zum Inhalt
MITTEILUNG

Aktueller Corona-Ampelstatus: ORANGE

Letztes Update: 8. April 2022

For English version see below!

Regelungen von 9. bis 30. April 2022

Weitere Informationen finden sich auf der COVID-19-Übersichtsseite der Kunstuniversität Linz.

Die Infektionszahlen sind sehr hoch, adäquate Vorsichtsmaßnahmen sind weiterhin notwendig.

Nutzung der Universitätsgebäude

In den Universitätsgebäuden sind alle Personen (Universitätsangehörige, Studierende und Gäste) verpflichtet eine FFP2 Maske zu tragen. Es wird dennoch eindringlich empfohlen, sich impfen und regelmäßig testen zu lassen. Für Personen, die keine Tests mehr haben bzw. die das Bedürfnis haben sich testen zu lassen, werden während der Öffnungszeiten an den mit Portieren besetzten Eingängen COVID-Antigentests ausgegeben.

Zutritt und Aufenthalt während der Zeit der Lehrveranstaltungen (bis 10. April und ab 25. April 2022)
Der Zutritt ist für alle Universitätsangehörigen möglich, die Zutrittskarten sind freigeschaltet. Der Infopoint/die Portierlogen sind wie folgt besetzt:
MO – FR:
Hauptplatz 6 von 8.30 bis 18.30 Uhr
Hauptplatz 8 von 14.30 bis 18.30 Uhr
Domgasse 1 von 14.30 bis 18.30 Uhr

Zutritt und Aufenthalt während der Ferien = lehrveranstaltungsfreie Zeit (von 11. bis 24. April 2022)
Der Zutritt ist für alle Universitätsangehörigen möglich, die Zutrittskarten sind freigeschaltet. Der Infopoint/die Portierlogen sind wie folgt besetzt:
MO – FR:
Hauptplatz 6 von 8.30 bis 16.30 Uhr
Hauptplatz 8 von 12.30 bis 16.30 Uhr
Domgasse 1 von 12.30 bis 16.30 Uhr

In allen Gebäuden sind die Hygieneregeln strikt einzuhalten:

  • Verpflichtendes Tragen von FFP2-Masken im gesamten Universitätsgebäude, sowie während der gesamten Aufenthaltsdauer.
  • Ausgenommen von der FFP2-Maskenpflicht sind Personen, die eine fachärztliche Bestätigung vorweisen können; für diese gilt die Verpflichtung, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. In Arbeitsräumen, die nur von einer Person benützt werden, muss keine Maske getragen werden.
  • Lüften
  • Regelmäßige Desinfektion
  • Einhaltung der Raumbelegungszahlen, die an jeder Tür zu Seminarräumen, Werkstätten und Ateliers ausgehängt sind.

Um im Anlassfall mögliche Infektionsketten nachvollziehen zu können, muss der Aufenthalt innerhalb der Gebäude durch das Schließsystem oder das Zeiterfassungssystem mittels Zutrittskarten erfasst werden. Dazu müssen Studierende sowie das Verwaltungs- und künstlerisch-wissenschaftliche Personal ihre Zutrittskarten beim Zutritt zu den Gebäuden und in jedem Raum, der betreten wird, nutzen.

Lehrveranstaltungen

Wo möglich, sollen Lehrveranstaltungen in Präsenz abgehalten werden.

Um das Infektionsrisiko zu verringern, müssen FFP2-Masken in den Lehrveranstaltungen getragen werden. Zusätzlich wird empfohlen, sich regelmäßig testen zu lassen.

Für Studierende, die einer Risikogruppe angehören oder wegen der Coronalage nicht an der Lehrveranstaltung teilnehmen können, muss die Möglichkeit bestehen, aus der Distanz an der Lehrveranstaltung teilzunehmen oder, wenn dies nicht möglich ist, die Lehrveranstaltung in einem kommenden Semester nachzuholen.

Prüfungen

Prüfungen sollen unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen in Präsenz abgehalten werden. In Ausnahmefällen ist die Abhaltung von Prüfungen in Distanz möglich. Die maximalen Raumbelegungszahlen müssen eingehalten werden.

Bibliothek

Öffnungszeiten während der Zeit der Lehrveranstaltungen (bis 10. April und ab 25. April 2022)
Ausleihe und Lesesaal sind geöffnet, der Zutritt ist für maximal 15 Personen erlaubt. Alle Hygieneregeln sind einzuhalten, es gilt durchgängige FFP2-Maskenpflicht (auch für Gäste).

MO bis DO von 9.00 bis 17.00 Uhr
FR von 9.00 bis 15.00 Uhr

Öffnungszeiten während der lehrveranstaltungsfreien Zeit (von 11. bis 24. April 2022)

MO bis DO von 9.00 bis 17.00 Uhr
FR von 9.00 bis 15.00 Uhr
Am Karfreitag (15. April 2022) ist die Bibliothek geschlossen.

Veranstaltungen

Veranstaltungen können nach Vorlage eines COVID-Maßnahmen-Konzepts (Kontrolle eines allfälligen G-Nachweises, Raumgröße und Anzahl der Besucher*innen, ...) abgehalten werden. Dies ist spätestens 3 Wochen vor Veranstaltungsbeginn zu erstellen und mit dem Büro für Ausstellungs- und Veranstaltungsorganisation (sylvia.leitner@ufg.at) abzustimmen. Die zu ergreifenden Vorsichtsmaßnahmen richten sich nach dem aktuellen Infektionsgeschehen sowie den rechtlichen und behördlichen Rahmenbedingungen. Die Durchführung von Veranstaltungen ist nur nach vorheriger Freigabe des Rektorats möglich.

Mobilitäten

Exkursionen können nach Genehmigung durch die Vizerektorin für Kunst und Lehre durchgeführt werden.

Verwaltungspersonal

Bis zum 30. April 2022 sollen 50% der Mitarbeiter*innen einer Abteilung (Richtwert) auf Home-Office umgestellt werden (soweit dies nach Art der Arbeitsaufgaben möglich ist). Ab dem 1. Mai 2022 wird die Präsenz der Mitarbeiter*innen der allgemeinen Verwaltung wieder den Regelfall bilden.

Sollte Home-Office nicht möglich sein, etwa weil systemerhaltende Arbeiten vor Ort notwendig sind oder die Tätigkeit aus anderen Gründen ausschließlich vor Ort durchgeführt werden kann, so müssen die Hygiene- und Abstandsregelungen streng eingehalten werden. Jedenfalls ist darauf zu achten, dass Home-Office in Abstimmung mit dem/der Dienstvorgesetzten sowie dem zuständigen Rektoratsmitglied pro Abteilung festgelegt wird. Für die Referent*innen der künstlerisch-wissenschaftlichen Abteilungen und Institute ist Home-Office möglich, soweit der Studienbetrieb dies zulässt und sowohl Institutsleitung als auch das zuständige Rektoratsmitglied zustimmt. Für alle im Home-Office gilt die Arbeitszeitaufzeichnungspflicht und die am 23. Februar 2022 im Mitteilungsblatt publizierte Richtlinie (Mitteilungsblatt Nr. 25_Studienjahr 2021/2022).

Parteienverkehr ist nur unter Einhaltung der FFP2-Maskentragepflicht möglich.

Risikogruppen und Personen mit Betreuungspflichten

Risikogruppen sind in folgender Verordnung definiert: https://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassung.wxe?Abfrage=Bundesnormen&Gesetzesnummer=20011167

Angehörige von Risikogruppen werden gebeten, sich in der Personalabteilung zu melden und eine aktuell gültige Bestätigung bzw. ein Attest vorzulegen.

Personen mit Betreuungspflichten, welche aufgrund einer behördlichen Schließung der Betreuungseinrichtung oder einer freiwilligen Betreuung zu Hause eine Freistellung von der Arbeitsleistung benötigen, haben bis einschließlich 8. Juli 2022 die Möglichkeit, Sonderbetreuungszeit in Anspruch zu nehmen. Dies ist in der Personalabteilung anzumelden.

Impfaufruf

Nur die Impfung kann im Falle der Ansteckung gegen schwere Verläufe schützen. Vor diesem Hintergrund appelliert das Rektorat eindringlich an alle Universitätsangehörigen, sich so rasch wie möglich impfen zu lassen.

Verhalten im Anlassfall

Bei Auftreten von Krankheitssymptomen an der Uni gilt:

  • Anrufen 1450 durch Patient*in,
  • Anrufen 144 durch Patient*in bzw. unmittelbarer Kontaktperson bei massiven Symptomen wie Atemnot, hohes Fieber...
  • Information Rektorat (Fr. Grogger: 0732 7898 2220, daniela.grogger@ufg.at)
  • Umgehende Isolierung des/der Patient*in, Verabreichung Mundschutz, Händedesinfektion (Desinfektionsmittel oder gründliches Händewaschen mit Seife)
  • Befolgen der Anweisungen Arzt/Behörde

Bei Auftreten von Krankheitssymptomen zu Hause gilt:

  • Coronavirus Hotline der AGES: 0800 555 621 bei allgemeinen Fragen zum Coronavirus
  • Anrufen 1450 im Verdachtsfall durch den/die Patient*in,
  • Anrufen 144 durch Patient*in bzw. unmittelbarer Kontaktperson bei massiven Symptomen wie Atemnot, hohes Fieber...
  • Information Uni durch den/die Patient*in (Fr. Grogger: 0732 7898 2220, daniela.grogger@ufg.at)
  • Selbstisolation durch den/die Patient*in, Präventives Notieren von persönlichen Kontakten während der letzten Tage (wenn möglich mit Telefonnummer, Adresse...)
  • Befolgen der Anweisungen Arzt/Behörden

Bestätigung einer Coronavirusinfektion
Bei Bestätigung einer Coronavirusinfektion gilt:

  • Information Uni durch den/die Patient*in (Fr. Grogger: 0732 7898 2220, daniela.grogger@ufg.at) bzw. in schweren Fällen durch Magistrat/Landessanitätsdirektion
  • Befolgen der Anweisungen der Behörde (z.B. Landessanitätsdirektion bzw. Magistrat)

Detaillierten Handlungsablauf bei Corona-(Verdachts)Fällen als PDF downloaden

Fragen zu Themen rund um die COVID-19-Regelungen richten Sie bitte via e-mail an krisenstab@ufg.at.

Corona_Ampel_ORANGE_Detailinfo_D

Corona_Ampel_ORANGE_Info_D_E

Traffic light status orange

Applicable from 9 until 30 April 2022

For more information visit the COVID-19 Overview of the University of Art and Design Linz.

Infection numbers are very high, adequate precautionary measures continue to be necessary.

Use of university buildings

Wearing an FFP2 mask is mandatory for everyone (university members, students, vistors). However, getting vaccinated and getting tested for Covid-19 on a regular basis is strongly recommended. If you have no home test kits left or if you just want to get tested, you can collect an antigen rapid test from the porter’s lodge during service hours.

Accessing and staying in university buildings during lecture periods (until 10 April and from 25 April 2022)
Access is possible for all university members, access cards are activated. The info point/porter’s lodge are open as follows:
Mon-Fri:
Hauptplatz 6: 8:30-18:30
Hauptplatz 8: 14:30-18:30
Domgasse 1: 14:30-18:30

Accessing and staying in university buildings during holidays (no classes, 11.04.–24.04.)
Access is possible for all university members, access cards are activated. The info point/porter’s lodge are open as follows:
Mon-Fri:
Hauptplatz 6: 8:30-16:30
Hauptplatz 8: 12:30-16:30
Domgasse 1: 12:30-16:30

Strict compliance with hygiene regulations is required in all buildings:

  • Wearing an FFP2 mask is mandatory in the entire university building, for the entire duration  of your stay.
  • Persons with a medical certificate must not wear an FFP2 mask. They are still required to wear mouth and nose protection. If a workroom is occupied by only one person, mask-wearing is not mandatory.
  • Ventilate rooms.
  • Disinfect regularly.
  • Comply with maximum room occupancy (shown on every door to seminar rooms, workshops and studios).

For the potential tracing of infection chains, you are required to use the locking system or the time-tracking system (access cards) to record your access to and presence in university buildings: Students, administrative staff and artistic-scientific staff must use their access cards for entering the building and each room.

Classes

Where possible, classes should be held as regular classes (personal attendance). In order to reduce the risk of infection, wearing of FFP2 masks is mandatory during classes. Additionally, regular testing is recommended. Students who belong to an at-risk group or cannot attend classes due to the pandemic situation must receive the opportunity to attend class via distance-teaching or, if not possible, to take the class during another semester.

Examinations

Examinations should be held regularly (personal attendance) in compliance with hygiene regulations. In exceptional cases, examinations may be held remotely. Maximum room occupancy regulations must be followed.

Library

Opening hours during lecture periods (until 10 April and from 25.04.2022)
Lending services are available. The reading room is open (maximum occupancy: 15 people). All hygiene regulations must be followed, wearing of FFP2 masks is mandatory (This rule applies to visitors as well).

Mon-Thu: 9:00-17:00
Fri: 9:00-15:00

Opening hours during holidays (no classes, 11.04.–24.04.2022)

Mon-Thu: 9:00-17:00
Fri: 9:00-15:00
The library is closed on Good Friday (15.04.2022)

Events

Events may take place after submission of a COVID safety concept (control of possibly required “G” certificates, room size, number of participants etc.). A complete concept must be drafted no later than three weeks before the event in consultation with exhibition and event management (sylvia.leitner@ufg.at). Required safety measures correspond to the current pandemic situation as well as legal/official requirements. Realisation of events requires prior approval of the rectorate.

Mobilities

Excursions may take place after approval by the Vice-Rector for Art and Teaching.

Administrative staff

Until 30 April 2022, 50 % (guide number) of employees of each respective department should work from home as possible (depending on responsibilities). From 1 May 2022, all administrative staff‘s personal presence will be the general rule again.

If telework is not possible, e.g., because of essential work which can only be carried out on site, strict compliance with hygiene and safety distance regulations is mandatory. In any case, telework must be organised in consultation with the responsible supervisor and the responsible member of the Rectorate. Artistic-scientific department and institute officers (Referent*innen) may choose telework if university operations allow and institute heads and the responsible members of the Rectorate agree. Anyone working from home must comply with time-tracking regulations and the guideline published in the news bulletin on 23 February 2022 (Mitteilungsblatt Nr.25_Studienjahr 2021/2022).

Personal service hours (‘Parteienverkehr’) require wearing an FFP2 mask.

At-risk groups and persons with care responsibilities

At-risk groups are defined here.

Members of an at-risk group are requested to report to the HR department and submit a valid certificate. If you have care duties due to a care facility being closed by official authorities or if you require a leave of absence due to voluntary care work at home, you may take advantage of extra care time opportunities until 8 July 2022. In this case, please report to the HR department.

Appeal for vaccination

Only a vaccination offers protection against severe courses of an infection. On this account, the Rectorate appeals to all university members to get vaccinated as soon as possible.

Instructions for (suspected) cases of infection

If symptoms of an infection occur at university:

  • Patient calls 1450
  • If severe symptoms occur (difficulty in breathing, high fever,…), the patient or an immediate contact person calls 144.
  • Inform the rectorate (Ms. Grogger: 0732 7898 2220, daniela.grogger@ufg.at).
  • Isolate the patient immediately, give them mouth and nose protection, disinfect hands (use disinfectants or wash hands with soap).
  • Follow medical instructions (given by doctor/health authorities).

If symptoms of an infection occur at home:

  • Contact the AGES coronavirus hotline (0800 555 621) for general questions.
  • Patient calls 1450 in a suspected case of infection.
  • If severe symptoms occur (difficulty in breathing, high fever,…), the patient or an immediate contact person calls 144.
  • Patient informs university (Ms. Grogger: 0732 7898 2220, daniela.grogger@ufg.at).
  • Patient self-isolates, makes a list of all recent personal contacts (if possible, including phone numbers and addresses).
  • Follow medical instructions (given by doctor/health authorities).

Confirmation of a coronavirus infection:
If an infection has been confirmed:

  • Patient informs university (Ms. Grogger: 0732 7898 2220, daniela.grogger@ufg.at). In severe cases, municipal or state health authorities inform the university.
  • Follow official instructions (municipal or state health authorities).

Download Course of action for (suspected) cases of a coronavirus infection as PDF

Questions on COVID-19 regulatory issues should be sent via e-mail to krisenstab@ufg.at.

Corona_ORANGE_Detailed_Info_E

Corona_Ampel_ORANGE_Info_D_E