zum Inhalt

Institut Raum und Design

Die Studienrichtungen des Institut für Raum und Design an der Kunstuniversität Linz setzen sich mit der Gestaltung gelebter, gebauter, konstruierter Umwelt auseinander: „Architektur“, „Industrial Design“, „raum&designstrategien“, „Fashion & Technology“ und "Labor Kreative Robotik".
Die Verbindung dieser Studienrichtungen und Wissensgebiete bietet den Studierenden ein breit gefächertes Angebot, ermöglicht ungewohnte Synergien und ist ein Alleinstellungsmerkmal der Kunstuniversität Linz. Studierende aus der ganzen Welt und internationale Netzwerke machen die Studienrichtungen des Instituts zu attraktiven PartnerInnen für vielfältige Projekte und Kooperationen mit Institutionen aus dem Kunst- und Kulturbereich, der Politik, der Industrie und Wirtschaft. Alle vier Studienrichtungen vermitteln Grundlagen und fachspezifisches Wissen anhand projektorientierter Fragestellungen. Mögliche Antworten werden interdisziplinär in ihren technischen, ökonomischen, ökologischen, sozialen, künstlerischen und kulturellen Konsequenzen überprüft und kontextualisiert. Die bestens ausgestatteten und betreuten Werkstätten gewährleisten eine erfolgreiche Verzahnung von Vision und Realisation. Jedes Studium bietet unverwechselbare Schwerpunkte und individuelle Betreuung innerhalb kleiner Teams.

Die Abteilung die architektur bietet ein Bachelor- und Masterstudium in Architektur an. Bestehend aus den Bereichen zoomtown, Urbanistik, RAUMkultur und BASEhabitat bietet die architektur eine projektorientierte, solide Grundausbildung ebenso an, wie individuell wählbare Schwerpunkte. Eine räumlich komplexe Welt, von Gebäuden und Nachbarschaften bis zu globalen Prozessen, stellt die Architektur und den Städtebau von enorme Herausforderungen. die architektur dient als Basis für Teams aus Studierenden und Lehrenden, um sich diesen Herausforderungen zu stellen und Architektur als soziale Praxis, von lokal bis global, zu begreifen und zu leben.

Industrial Design konzentriert sich auf die Gestaltung und Entwicklung von seriellen, innovativen Produkten und Produktsystemen mit Fokus auf Mensch, Technologie und gesellschaftliche Entwicklungen.Industrial DesignerInnen als kreative, innovative SpezialistInnen einerseits und als interdisziplinäre GeneralistInnen andererseits sind heute und zukünftig ausschlaggebend für den emotionalen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Wert von Produkten.Industrial Design ist somit essenzieller Bestandteil strategischer und nutzerInnen-orientierter Produktentwicklung.

raum&designstrategien, eine in Europa in dieser Form einzigartige Studienrichtung, hat sich an der Kunstuniversität Linz etabliert. Die im Bachelor- und Masterstudium projektorientierten Aufgabenstellungen setzen an den Schnittstellen von Kunst, Architektur, Design und digital Media an. Das Ziel des Studiums ist klar: ein forschendes Entwerfen für eine bessere Welt. Dazu soll sich jede/r Studierende eine hohe Flexibilität und Improvisationsfähigkeit an Strategien erwerben in der sich vehement verändernden Gesellschaft.

Fashion & Technology
Die Welt der Mode befindet sich im Umbruch. Vielfach wird Mode zum Wegwerfprodukt hergestellt unter unmenschlichen Bedingungen. Die Idee von Mode in Verbindung mit Technologie wirft rasch Fragen nach Privatsphäre oder Ökologie auf. Fashion & Technology begreift Technologie als Katalysator für innovative und nachhaltige Designlösungen und alternative ästhetische Konzepte im Zeichen der Toleranz. Ziel der Ausbildung ist es, die Studierenden auf neu entstehende Anforderungen und Berufsbilder im Spannungsfeld von Mode und Technologie vorzubereiten. 

Labor Kreative Robotik
Das neue Labor für Kreative Robotik an der Kunstuniversität Linz steht allen Studienrichtungen im Rahmen der forschungsgeleiteten Lehre offen: Während Industriedesigner*innen mit Robotern Prototypen bauen, entwickeln Studierende der „Zeitbasierten Medien“ interaktive Roboterinstallationen und Grafik-Studierende erforschen neue Darstellungsmethoden, die so nur ein Roboter realisieren kann. Roboter werden hier nicht nur als Fertigungsmaschinen, sondern als vielfältige Schnittstelle zwischen der digitalen und der physischen Welt gesehen. Die Maschine wird zum integrierten Teil des Designprozesses.

Maiworkshop 2022

Institutsleitung

Univ.-Prof. Mag. art. Ute Ploier

Stellvertretende Institutsleitung

Univ.-Prof. Dr. Christiane
Luible-Bär

Kontakt

Gertraud Kliment
Hauptplatz 6, 1. OG
T: +43 (0) 732 7898 2470
M: +43 (0) 676 84 7898 393

Mag.art. Teresa Galen
Tabakfabrik Linz, Peter-Behrens-Platz 10/5
M: +43 (0) 676 84 7898 2588

Parteienverkehr
MO bis DO, 9.00 bis 11.00 Uhr

institut-rud.office@kunstuni-linz.at


Kunstuniversität Linz
Institut für Raum und Design
Hauptplatz 6
4020 Linz