zum Inhalt

Nachhaltigkeit an der Kunstuniversität Linz

Vision: Eine gleichberechtigte, nachhaltige Zukunft gestalten

Wir als Kunstuniversität Linz haben den Anspruch, eingebunden in das öffentliche Leben in Linz und Oberösterreich und in Resonanz mit einer globalisierten Welt eine zukunftsfähige Gesellschaft mitzugestalten. Kunst, Gestaltung, Forschung und Lehre setzen sich konstruktiv-kritisch mit den sozialen, wirtschaftlichen und ökologischen Transformationsprozessen, der Digitalisierung, Globalisierung und Post-Wachstumsfragen auseinander. Interkulturelle Verantwortung, wechselseitiger Respekt, die Wertschätzung von Diversität und inklusive Denk- und Handlungsstrukturen sind uns dabei zentrale Leitwerte. Die damit verbundene Sensibilität gegenüber Diskriminierung und Ungleichbehandlungen, das Aufzeigen von Ungleichgewichten - sozial, global wie auch die Chancen kommender Generationen betreffend - und Erheben von Kritik sowie konkrete Forderungen und Gestaltungsideen einer gleichberechtigen, nachhaltigen Zukunft ist Triebkraft für unser tägliches Tun.

Ausgangslage: Gute Praxis sucht strategischen Rahmen

An unserer Universität sind bereits zahlreiche Aktivitäten, Initiativen und Projekte zum Thema Nachhaltigkeit gegeben – begonnen bei einem kritischen Standpunkt in der Lehre, über Studierendenprojekte, Sharing-Projekte der ÖH bis hin zu Mülltrennsystemen und Energiespar-Einstellungen im Gebäude. Auch strategisch wird Nachhaltigkeit als Querschnittsmaterie mitgetragen und in Entscheidungen berücksichtigt. Einige Studienprogramme zeichnen sich nicht nur in der Umsetzung, sondern auch in den Curricula bereits durch ein klares, explizites Bekenntnis zur Nachhaltigkeit aus. Traditionell schon seit Jahren besonders stark umgesetzt wird der Gedanke der sozialen Nachhaltigkeit, hierfür sind zuständige Organe (z.B. AKG, Genderbeauftragte) eingerichtet und Strategien (z.B. Gleichbehandlungsstrategie, Gleichstellungsplan) ausformuliert. 2020 wurde begonnen, die strategische Verankerung von Nachhaltigkeit weiter zu stärken: Nachhaltigkeit wurde in den Entwicklungsplan 2022-2027 aufgenommen und ein profilbildender Schwerpunkt explizit dem Thema „nachhaltige und kritische Gestaltung“ gewidmet. Im Juni 2021 erfolgte der Beitritt zur Allianz Nachhaltiger Universitäten, einem österreichweiten Netzwerk, das der Unterstützung und Sichtbarmachung von Nachhaltigkeit an Universitäten dient. Der jetzt notwendige Schritt ist, ein Nachhaltigkeitskonzept zu entwickeln, um die zahlreichen nachhaltigen Aktivitäten systematisch weiter zu entwickeln.

Kontakt


Ideen & Anregungen können direkt und formlos an nachhaltig@kunstuni-linz.at  gesendet werden!

Für weiterführende Fragen steht zur Verfügung:

Dr.in Martina Reder
Qualitätsmanagement
M: +43 (0)676 84 7898 2289
martina.reder@kunstuni-linz.at
Hauptplatz 6, 4020 Linz
2. OG, Raum H6.02.25