zum Inhalt

Events & News

EXHIBITION

Von Schwarzen Schwänen …

6. bis 11. September 2022 Kunstuniversität Linz, Hauptplatz 6 und 8 sowie splace am Hauptplatz

… oder pinken Tauben?

Der Kunstunicampus zum Ars Electronica Festival versucht das scheinbar Unmögliche zu denken, das Undenkbare zu visionieren. Vor allem sollen Bilder und Metaphern ermöglicht werden, die eine weltschaffende Kraft in sich tragen und uns inspirieren, uns selbst ein Bild unserer Welt zu machen.

Sieben Abteilungen von drei verschiedenen Instituten der Kunstuniversität Linz präsentieren von 6. bis 11. September 2022 ihre neuesten Arbeiten: Interface Cultures, jene Abteilung, die die Zusammenarbeit der Kunstuniversität Linz mit dem Ars Electronica Festival im Jahr 2004 initiierte, ist unter dem Titel Crossing the Bridge mit 22 Beiträgen von internationalen Studierenden und einem Leonardo Laser Talk präsent. Die Abteilungen Zeitbasierte und Interaktive Medienkunst, Zeitbasierte Medien, Mediengestaltung Lehramt, Design und Technik, Fashion & Technology sowie Studierende des PhD-Programms und Teilnehmer*innen des Sound Campus stellen mehr als weitere 60 Beiträge am Hauptplatz 6 im und um das Brückenkopfgebäude vor.

Die University of the Arts Berlin (UdK) in Zusammenarbeit mit der Technischen Universität Berlin präsentieren ihr brandneues Master’s Program Design & Computation im splace am Linzer Hauptplatz, während gegenüber am Hauptplatz 8 weitere 24 Universitäten und Bildungseinrichtungen sich in den Räumlichkeiten der Kunstuniversität Linz tummeln und der Kunstunicampus somit zum großen Ars Electronica Festival Campus mutiert: Gäste sind zum Beispiel die Anton Bruckner Privatuniversität aus Linz (AT), die Aalto University School of Arts, Design and Architecture (FI), die ArTeC Graduate School of Research Frankreich, das London College of Communication / University of the Arts London (GB), die Universidad Austral de Chile (CL), University of Nova Gorica School of Arts (SI), die Bauhaus University Weimar (DE), das Art & Technology Studies Department of the School of the Art Institute of Chicago (US), Vorarlberg University of Applied Sciences (AT), Faculty of Design, University of Applied Sciences Berlin — School of Culture and Design, Department of Communication Design (DE), Birmingham School of Architecture and Design, Birmingham City University (GB), Masaryk University, Faculty of Arts (CZ); Brno University of Technology, Faculty of Electrical Engineering and Communication (CZ), University of Applied Sciences Hagenberg Upper Austria (AT), Musrara the Naggar School of Art and Society (IL), Studio2, University of Innsbruck (AT) and Design for Performance and Interaction, Bartlett School of Architecture, University College London (GB), CINETic, National University of Theatre and Film (RO), MAG (Media Art Globale), Festival by connected Art Platform, Korea National University of Arts | K-ARTS (KR), Center for Technology and Art, National Tsing Hua University — NTHU, Vilnius Academy of Arts (LT), MENE (LT), INSTITUTIO MEDIA (LT) and the Yasuaki Kakehi Lab., The University of Tokyo (JP).

Zusätzlich wird die Kunstuniversität im OK Zentrum in den Räumlichkeiten der LandeskulturGmbh die große Retrospektive-Ausstellung von den Kunstuniprofessoren Christa Sommerer und Laurent Mignonneau zeigen, während im Ursulinenhof daneben der Oberösterreichische Kunstverein S()fia Braga, die ehemalige Studentin von Interface Cultures der Kunstuniversität Linz, in einer gemeinsamen Ausstellung „Alpha State“ mit Christiane Peschek zeigt.

Eröffnung
6. September 2022, 18.00 Uhr, Hauptplatz 6, Innenhof / Sound Campus

Öffnungszeiten der Ausstellungen
7. bis 10. September 2022: 11.00 bis 20.00 Uhr
11. September 2022: 11 bis 18.00 Uhr

Öffnungszeiten Soundcampus
6. bis 8. September 2022: 19.00 bis 20.00 Uhr

ausstellungen.ufg.at/vonschwarzenschwaenen 

ars.electronica.art/aeblog/de/2022/08/08/von-schwarzen-schwaenen/